Das IDSTEINER RELAIS

HISTORIE

Wer schon einmal über die Autobahn A3 aus Richtung Wiesbadener Kreuz nach Köln gefahren ist, dem ist vielleicht an der Ausfahrt Idstein auf der linken Seite ein ca. 40 Meter hoher Turm auf der linken Seite aufgefallen.

Dieser Turm dient als Antennenträger für verschiedene Antennen. Von hier aus werden verschiedene Frequenzen abgestrahlt. Es sind hier „Mieter“  für GSM, UMTS, LTE und dem Funkruf aktiv.

Eigentümer des Turmes ist der Deutsche Funkturm in Berlin. Dieser gehören die ehemaligen Funktürme der Deutschen Telekom.

Historisch kommt hier der VFDB, das sind die ehemaligen Funkamateure der Deutschen Post, ins Spiel. Der VFDB heißt: Verband der Funkamateure in Telekommunikation und Post e.V. Dieser führt auch alle Verhandlungen im Namen von uns Funkamateuren.

Betrieben wird das Relais auf einem Standort der DFMG durch den VFDB e.V., Ortsverband Wiesbaden, Z54.

Weiter ist für die Betriebsgenehmigung ein Funkamateur verantwortlich. Dieser beantragt die „Lizenz“ für einen „unbemannten Betrieb“ und unterhält die Anlage. Alle Arbeiten an der Funkanlage werden von ihm oder einem Beauftragten durchgeführt. Er hat also letztlich die Verantwortung gegenüber dem VFDB.

Der Standort auf dem Rosenkippel, westlich von Idstein, ist bereits seit 1995 die „Heimat“ von DB0IDS.

Im Anfang wurde das Relais von Ralf DF6RK betrieben.

Seit dem 05.10.2017 wird DB0IDS von Klaus DH2KD betrieben.

Kontakt

DB0IDS

Stolzwiese 14
65510 Idstein

MAIL klaus|at|dammel.de
WEB db0ids.de

NOCH FRAGEN?

KONTAKTIEREN SIE UNS…

5 + 9 =